Buergisser_Thomas.jpg

* Thomas Bürgisser

hat Kommunikation studiert und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffender Texter unter anderem in den Themenbereichen Sanierung, Neubau, Gebäudetechnik sowie Gesellschaft.

Die Wasserleitungen nicht vergessen!

Das beste Wasser nützt nichts, wenn die Leitungen verschmutzt und verrostet sind. Deshalb gehört zu einer Badsanierung auch immer eine Zustandsanalyse der Wasserleitungen.

Text — Thomas Bürgisser*

Neuer Bodenbelag, schmucke Badewanne, romantisches Lichtszenario: Wer denkt da schon an Wasserleitungen? Dabei ist unser Schweizer Wasser nur so gut, wie die Zuleitungen. Kalk und Rost in veralteten Leitungen erkennt man an abfallendem Wasserdruck, schwankenden Temperaturen oder verfärbtem Wasser. Bevor es so weit kommt, sollte man die Gelegenheit der Badsanierung immer auch zu einer fachmännischen Kontrolle der Leitungen nutzen. Eventuell ist eine Leitungssanierung oder gar ein Ersatz erforderlich. Denn nur mit einwandfreien Leitungen lassen sich die neue Badewanne & Co. wieder für lange Zeit geniessen.

18_11_Wasserleitungen_Bad.jpg

© Photo by Jared Rice on Unsplash.com

Downloads